Header  
     
  _Events    
       
 
 
25. ISPU-WM für Riesenschnauzer
 
Termin 27. bis 30. Oktober 2016
   
Veranstalter Schweizerische Riesenschnauzer-Club (SRSC)
   
Wo: Langenthal (bei Bern) - SCHWEIZ
   
   
Infos: zur WM Homepage
   
   
Richter: A: Christine Hinteregger (Österreich)
B: Werner Haag (Schweiz)
C: Alfred Hupfauer (Deutschland)
Ablage: Roland Mägerli (Schweiz)
   
Meldeschluss: 30. September 2016 - Meldungen über den Sportwart
   
Ergebnisse Ergebnisse und Nachbericht
 
ISPU WM 2016
 

 
Das voraussichtliche WM-Team des 1. ÖSPK 1914
 
Mannschaftsführer
  • Christian Kaltenböck
   
Starter
  • Bernhard Reinelt mit Wasko con todos los santos
  • Gustav Neubauer mit Sido con todos los santos
  • Fritz Heiduk mit Tyson con todos los santos
  • Barbara Steffelbauer mit Freak vom Hatzbachtal
  • Sandra Mertl mit Yrka von der Villa Klara
  • Johann Kaltenegger mit Aaron Hanno Veto
  • Reinhard Steiger mit Quantos con todos los santos
  • Hermann Mertl mit Ariba la Casa deCillia
  • Renate Keck mit Unah von Elberfeld
  • Marion Herzog mit Manu con todos los santos
 

 
Voraussetzung zur Teilnahme bei der ISPU-WM 2016
 
bislang wurden keine Änderungen beschlossen - daher identisch wie im Vorjahr
 
1. Bewerbe welche für die Qualifikation zur ISPU-WM herangezogen werden
 
  • FCI-Ausscheidungen (Abteilung ABC) im laufendem Qualifikationsjahr zur ISPU-WM
  • Prüfungen / Bewerbe in den Abteilungen ABC des 1. Österreichischen Schnauzer Pinscher Klub 1914 (in weiterer Folge 1. ÖSPK) im laufendem Qualifikationsjahr zur ISPU-WM (Siegerprüfung bzw. Prüfungen)
  • Siegerprüfungen ÖGV, SVÖ, ÖRV und ÖHV
  • ISPU-WM des Vorjahres
 
2. Allgemein
 
  • Um den 1. ÖSPK an der Weltmeisterschaft für Riesenschnauzer der Internationalen Schnauzer Pinscher Union (in weiterer Folge ISPU-WM) vertreten zu können, sind für Starter des 1. ÖSPK erforderlich:
  • Zwei Ergebnisse mit Gut bei Prüfungen (siehe Punkt 1)
  • Der Nachweis über bestandene Prüfungen ist bitte bis spätestens 16.9. (per Mail an die Geschäftsstelle des 1. ÖSPK) vorzulegen.
  • Der Qualifikationsmodus zur Teilnahme an der ISPU-WM ist durch den Vorstand des 1.ÖSPK (der vom Vorstand des 1. ÖSPK nominierte Mannschaftsführer kann zur Beratung beigezogen werden) fest zu legen.
  • Die Veröffentlichung der Starter erfolgt auf der Homepage des 1.ÖSPK.
 
3. Voraussetzung zur Entsendung der Starter an die ISPU-WM
 
  • Die unter Punkt 1 und Punkt 2 festgelegten Bedingungen.
  • Mitglied im 1. ÖSPK 1914 gemäß gültiger Satzung des 1. ÖSPK 1914
  • Teilnahme von mindestens 2 Trainingslager für Riesenschnauzer des 1. ÖSPK 1914 im jeweiligen Qualifikationsjahr
  • Österreichische/r Staatsbürger/in.
 
4. Nominierung
 
  • Die Nominierung der Starter bei der ISPU-WM  obliegt dem Vorstand des 1. ÖSPK (der vom Vorstand des 1. ÖSPK nominierte Mannschaftsführer kann zur Beurteilung beigezogen werden).
  • Die Erfüllung der Voraussetzung zur Entsendung an die ISPU-WM erhebt keinen Rechtsanspruch auf eine Nominierung.
  • Dem Vorstand bleibt es vorbehalten zusätzliche Nominierungen zu erteilen.
  • Die Meldung der Teilnehmer zur ISPU-WM erfolgt ausschließlich durch den 1. ÖSPK.
 
5. Gültigkeit
 
  • Mit Veröffentlichung dieses Qualifikationsmodus zur ISPU-WM für Riesenschnauzer auf der Homepage des 1.ÖSPK 1914  Verlieren vorgehenden Bestimmungen ihre Gültigkeit.
 
Download Teilnahmevoraussetzungen
 
Riesenschnauzer-WM